Coronavirus-Krise

Sehr geehrte Patientenbesitzerinnen und -besitzer,

entsprechend dem für Kleintierpraxen durch die Gesellschaft der Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte erstelltem Konzept zum Schutz von Kundschaft und Praxisangestellten gelten für unseren Praxisablauf folgende, neue Vorsichtsmassnahmen:

  • Sollten Sie bzw. Ihr Tier einen Termin bei uns haben, so bitten wir Sie uns telefonisch zu informieren, sobald Sie sich vor dem Praxisgebäude befinden. Ein Mitglied unseres Teams wird Sie dann im Eingangsbereich des Hauses treffen, Ihr Tier von Ihnen übernehmen und in unsere Praxisräume bringen.
  • Sie selbst bleiben ausserhalb der Praxis und besprechen den Grund Ihres Besuchs, Untersuchungsbefunde, sowie anfallende Behandlungsmassnahmen etc. mit dem Tierarzt bzw. der Tierärztin telefonisch.
  • Nach Abschluss der Behandlung werden wir Ihr Tier wieder zu Ihnen in den Eingangsbereich unseres Gebäudes bzw. vor das Gebäude bringen.

In Ausnahmefällen kann es aber auch weiterhin unvermeidbar und auch absolut notwendig sein, dass Sie selbst «wie früher» Ihre Tiere zu uns in die Praxis begleiten. Bitte beachten Sie hierbei:

Personen auf die einer der folgenden Punkte zutrifft, wird der Zugang zur Praxis grundsätzlich verwehrt:

  • Ein eigener positiver COVID19-Befund
  • COVID19-typische Krankheitssymptome wie z.B. Husten, Fieber und Atemnot
  • bekannter Kontakt zu infizierten Personen innerhalb der letzten 14 Tage
  • Aufenthalt in einem COVID19-Risikogebiet während der vorausgegangen 14 Tage

Sollte einer oder mehrere dieser Punkte auf Sie zutreffen, aber sich Ihr Tier in einer akuten Notfallsituation befinden, schicken Sie es uns bitte durch eine andere Begleitperson, zu welcher Sie ausser der Tierübergabe möglichst wenig direkten Kontakt hatten. Möglicherweise können Sie ein entsprechendes Tier-Taxi nutzen. Wenn dies nicht möglich ist, müssen Sie uns trotzdem unbedingt über Ihre Krankheit informieren, damit wir eine gemeinsame Lösung finden können. Sollten Sie sich selbst in Quarantäne befinden, können wir leider keine Hausbesuche bei Ihnen durchführen.

Des Weiteren gilt:

  • Bitte kommen Sie nicht ohne Termin oder vorherige telefonische Ankündigung zu uns.
  • Pro Patient bitten wir darum, dass nur eine Begleitperson die Praxis betritt. Bitte bringen Sie Ihre Kinder nicht mit in die Praxis.
  • Sollten Sie über eine Gesichtsmaske verfügen, so bitten wir Sie diese während Ihres Aufenthaltes in unserer Praxis zu tragen. Falls Sie über keine Gesichtsmaske verfügen, können wir Ihnen während Ihres Aufenthaltes eine Behelfsmaske zur Verfügung stellen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesen Masken nicht um ein Medizinprodukt handelt. Die Masken wurden von uns aus 100%igem Baumwollstoff handgefertigt und keiner klinischen Leistungsbewertung unterzogen. Sie bieten keinen wirksamen Infektionsschutz, erfüllen keinen FFP-Standard und verfügen über keine Zertifizierung. Der einzige Zweck der Masken besteht darin die Flugbahn und Verbreitung von Tröpfchen in der Atemluft des Trägers, v.a. beim Husten zu vermindern.
  • Im Wartezimmer überschreiten Sie bitte nur nach eindeutiger Aufforderung durch das Personal die Markierung an der Anmeldung. Beachten Sie stets den Mindestabstand von 2m. Ein Desinfektionsmittel zur Händedesinfektion steht für Sie im Eingangsbereich des Wartezimmers bereit.
  • Im Behandlungszimmer nehmen Sie bitte auf einem der Besucherstühle Platz. Sie werden Ihr Tier während der Untersuchung leider nicht selbst halten oder streicheln können.

Um direkten Personenkontakt zu minimieren, bieten wir Ihnen Telefonkonsultationen an. Bitte melden Sie sich per Email oder telefonisch, sollten Sie einen Gesprächstermin wünschen. Auch in Fällen in denen eine Vorstellung Ihres Tieres in der Praxis unumgänglich erscheint, möchten wir so viele Informationen wie möglich bereits im Vorfeld erfassen. Diätfutter und Medikamente schicken wir Ihnen sofern möglich gerne per Post oder platzieren Sie zur Abholung im Milchkästchen im Hauseingang.

Als Teil des Schutzkonzeptes haben wir auch unsere Hygienemassnahmen erweitert, den allgemeinen Personenverkehr eingeschränkt und unsere Personaleinteilung angepasst:

  • Häufig berührte Gegenstände und Oberflächen wie Türklinken, Wasserhähne, Stühle, Tastaturen, sowie das Zahlterminal und die Kundentoilette werden täglich von uns gereinigt und desinfiziert.
  • Sämtliche externe Besuche von Firmenvertreter, Praktikanten und Schnupperlehrlingen wurden abgesagt.
  • Alle Weiter- und Fortbildungen wurden verschoben.
  • Die Mitglieder unseres Praxisteams arbeiten bis auf weiteres in zwei Schichten, die keinen physischen Kontakt zueinander haben.

Weitere Informationen zur aktuellen COVID19-Situation finden Sie auf folgenden Webseiten:

  • Informationen zum Schutzkonzept der Gesellschaft der Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte für Kleintierpraxen, Stand 23. April 2020

https://www.gstsvs.ch/fileadmin/media/Berufsausuebung/de/Merkbl%C3%A4tter/Schutzkonzept_Corona_Kleintiere.pdf

  • Informationen des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen:

https://www.blv.admin.ch/blv/de/home/das-blv/auftrag/one-health/coronavirus.html

  • Merkblatt der Vetsuisse Fakultät:

https://www.tierspital.uzh.ch/dam/jcr:d23b732d-8a98-4293-9b4b-a8aa18fe66e4/COVID-19%20Information%20f%C3%BCr%20Tierhalterinnenund%20Tierhalter%2002-04-2020_.pdf

  • Fachinformationen der World Organisation for Animal Health OIE:

https://www.oie.int/en/scientific-expertise/specific-information-and-recommendations/questions-and-answers-on-2019novel-coronavirus/

  • Information der Federation of Veterinarians of Europe FVE:

https://www.fve.org/covid-19-faqs/

Wir möchten uns für Ihr Verständnis, Ihre Hilfe und Mitarbeit bedanken und entschuldigen uns für eventuelle Umstände.

Bei Fragen oder Unklarheiten können Sie sich sehr gerne an uns wenden,

mit freundlichen Grüssen,

Ihr Team der Kleintierpraxis Dr. Maute AG

Muttenz im April 2020